Vollständige Analyse

Downloaden

HVB Leben USA.pdf

Zahlen und Fakten

Initiator: HVB

Investitionsobjekt: US Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Steuerliche Struktur: gewerblich

Investitionsparameter: Gesellschaften mindestens „A-“ (S & P's)

Mindestzeichnungssumme: US$ 10.000

Geplante Laufzeit: erstmalige Kündigung durch Anleger zum 31.12.2018

Geplante Ausschüttungen: kumuliert 238%; Nachsteuerrendite 7,48% p.a. (IRR)

Gesamtkapital: Geplant US$ 50 Mio.

Fremdkapital: ohne (laufende Kostenfinanzierung)

Weichkosten bezogen auf Eigenkapital: 11,75%

Schließung des Fonds: spätestens 30.09.2005

Mittelverwendung: 87,5% fließen in den Policenkauf (incl. Akquisitions- und Kaufnebenkosten)

Alleinstellungsmerkmale: Settlement Gesellschaft Peachtree arbeitet exklusiv für Fondsgesellschaft

Bewertung: 2 (Notenskala)

Investmentanalyse vom 02.03.2005

HVB Leben USA

Der Initiator

Die HVB FondsFinance GmbH ist eine 100%ige Tochter der Bayerischen Hypo- und Vereinbank AG, München. Die HVBFF hat bis heute ein Gesamtvolumen von rund EUR 1,4 Mrd. emittiert. Ca. 22.000 Investoren haben sich an 23 Publikumsfonds (zehn Flugzeugfonds, acht Immobilien-Leasingfonds, ein Immobilien-Wertsteigerungsfonds, ein Filmfonds, ein Immobilienfonds, der insbesondere erbschaft- und schenkungsteuerliche Aspekte berücksichtigt, ein Windfonds sowie ein US-Lebensversicherungs-Zweitmarkt-Fonds) beteiligt. Darüber hinaus wurden Private-Placement-Beteiligungen für Großinvestoren aufgelegt. Sämtliche prognostizierten Ergebnisse wurden seitens der Finanzverwaltung bis auf geringfügige Abweichungen bestätigt.

Schwächen - Das vorliegende Angebot ist erst das zweite seiner Art.

Stärken - Etablierter Initiator.

Der Prospekt

Der nach IDW-S4 verfaßte Prospekt fällt mit 71 inhaltlich relevanten Seiten übersichtlich aus. Die vorgeschriebenen Eckdaten sind vollständig vorhanden. Die Verträge sind umfassend aufgeführt und sehr gut erläutert. Die Markterläuterung, sowie die Partnerdarstellung sind gelungen. Die optische Gestaltung ist verbesserungswürdig, wobei das verwendete Bildmaterial sehr ansprechend ist. Der Sprachduktus ist größtenteils sehr schwerfällig, vor allem die unnötige Verwendung von Anglizismen fällt negativ auf.

Schwächen - Sprachgestaltung verbesserungsfähig.

Stärken - Inhaltlich zurückhaltende Aufmachung, ansprechendes Bildmaterial.

Der Markt

Die USA sind mit einem Versicherungsvolumen von über US$ 16 Bio. der weltgrößte Markt für Lebensversicherungen. Eine zunehmende Zahl von Versicherten entscheidet sich für einen Verkauf am etablierten Sekundärmarkt. Abläufe und Transaktionen sind in den meisten Einzelstaaten gesetzlich reguliert. Dennoch fehlt es weitgehend an Markttransparenz. Dies liegt an der Komplexität der Produkte. Eine kaum überschaubare Vielfalt von Vertragsgestaltungen von über 1.500 Versicherungsgesellschaften mit jeweils über 20 Lebensversicherungsprodukten erschwert die Vergleichbarkeit. Hinzu treten Schwierigkeiten bei der Beurteilung der Kaufpreisangemessenheit und der zu erwartenden Ablaufdauer von Policen. Das Marktgeschehen liegt vorrangig in den Händen von spezialisierten Vermittlern („Brokern“ und „Providern“). Auf Vermittlerebene werden erhebliche Gewinnmargen realisiert und Risiken verdeckt. In Folge ist ein unabhängiges und professionelles Management vor Ort unverzichtbar.

Schwächen - Intransparenter Markt mit einem hohen Potential an verdeckten Kosten. Abhängigkeit von professionellen Partnern vor Ort.

Stärken - Interessanter Markt mit hohem Gewinnpotential.

Die Anlageparameter

Prognostizierte Mindestrendite für sämtliche angekaufte Lebensversicherungen von 9,25% p.a. vor Steuern (incl. Fondsnebenkosten). Die Restlaufzeit der Police beträgt ab dem Erwerb durch mindestens 3 Jahre und höchstens 10 Jahre. Die Versicherungssumme muß mindestens US$ 100.000 betragen. Die Versicherungssumme darf maximal US$ 5 Mio. betragen (bis Gesamtversicherungssumme des Portfolios gleich US$ 50 Mio.). Die versicherte Person ist mindestens 65 Jahre alt. Alle ausstehenden Prämien sind bezahlt. Die versicherte Person ist nicht an AIDS erkrankt. Der Versicherungsgeber verfügt über mindestens „A-“ (S&P) oder A3 (Moody's). Darüber hinaus sind Konzentrationskriterien vorgegeben. Zwei Gutachten von unterschiedlichen medizinischen Gutachtern. Damit fällt der Prüfkatalog durchschnittlich aus. Die Fondsgesellschaft prüft die einzelnen Policen nicht noch einmal nach, sondern verläßt sich auf die Partner übersee. Der Initiator bedient sich einer Gruppe von vier möglichen medizinischen Gutachtern. Zwei davon sind aus heutiger Sicht als konservativ bekannt. Ein Anbieter (21st Services) ist wegen zu laxer Gutachten verklagt, darauf weist auch der Initiator expressis verbis hin. Die Auswahl des richtigen Gutachters ist für den Fondsertrag essentiell, daher ist eine sehr sorgfältige „due dilligence“-Prüfung durch den Initiator unerläßlich. Diese soll permanent erfolgen. Der US-Markt ist aus deutscher Sicht noch nicht etabliert. Daher ist es schwierig, heute bereits endgültig über die Partnerqualität vor Ort zu urteilen.

Die Partner

Als Originator und Servicer für die Fondsgesellschaft fungiert die Life Settlement Corporation, Georgia/ USA (nachfolgend „Peachtree“ genannt), eine Gesellschaft der Peachtree-Gruppe. Die Peachtree-Gruppe hat heute mehr als 190 Mitarbeiter, von denen ca. 40 Mitarbeiter am Sitz und Gründungsort Atlanta, Georgia arbeiten. Ca. 150 Mitarbeiter sind am Standort Boca Raton, Florida beschäftigt. Daneben unterhält Peachtree ein Büro im US Bundesstaat New Jersey. Zahlen über die wirtschaftliche Situation liegen nicht vor. Peachtree hat im Sommer 2004 durch die Berliner Scope-Gruppe ein Rating von AA+ erhalten. Peachtree gehört zu den führenden Life Settlement Companies in den USA. Peachtree hat bis zum September 2004 ca. 290 Policen mit einer Gesamtversicherungssumme von mehr als US$ 520 Mio. erworben. Peachtree ist Gründungsmitglied des Life Settlement Institutes (nachfolgend „LSI“ genannt). LSI steht in intensivem Austausch mit der National Association of Insurance Companies (NAIC) und National Counsel of Insurance Legislators (NCOIL). Diese Organisationen wirken beim Gesetzgebungsverfahren für Gesetze im Zusammenhang mit Lebensversicherungen und deren Zweitmarkt mit. Peachtree ist Mitglied im Verband „Viatical and Life Settlement Association of America“ (VLSAA), in dem sich viele Unternehmen der Branche zu einer gemeinsamen Interessenvertretung zusammengeschlossen haben. Als Hauptpartner ist Peachtree teils erfolgsabhängig entlohnt: Ab einer Rendite von über 9,25% erhält Peachtree eine anteilige Beteiligung über die grundsätzlich anfallenden 6% Entlohnung.

Stärken - Erfahrener Hauptpartner, der leistungsabhängig bezahlt wird.

Das Konzept

Der Anleger soll in einen Blindpool investieren, der Zweitmarkt-Lebensversicherungen in den USA aufkauft. Bei einer Mindestlaufzeit bis Ende 2018 soll er dafür eine durchschnittliche Rendite von rund 7,5% p.a. nach Steuern (IRR) erhalten. Die Kostenparameter sind mit 11,7% durchschnittlich. Der Investitionsgrad beträgt 87,5%, was vergleichsweise hoch ist. Durch eine Investition in den US$ liegt ein Währungsrisiko vor. Der Fonds ist gewerblich konzipiert und enthält keine Fremdfinanzierung (abgesehen von einer laufenden Kostenfinanzierung). Der gewählte Partner Peachtree ist hochprofessionell. Die Entlohnung des Partners erfolgt teils leistungsabhängig, was für den Anleger einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt bedeuten sollte. Mit einem Ansatz von „minimum A- (S&P)“ liegen die Bonitätskriterien der Versicherungsgesellschaften unter Durchschnitt. Das Prüfraster ist weitmaschig (s. „die Anlageparameter“). Damit ist das Gesamtrisiko des vorliegenden Angebots vergleichsweise hoch. Gleichzeitig bleiben die Renditechancen dieses hochinteressanten Marktes gewahrt.

Schwächen - Fremdwährungsrisiko; Prüfkatalog relativ weitmaschig.

Stärken - Hochinteressanter Markt; professioneller Partner.

Summa summarum

halte ich das vorliegende Angebot „Life Zweite KG“ des Initiators HVB für gut. Ein sehr erfahrener Initiator, der sich hier auf einen noch nicht etablierten Markt wagt. Die Auswahlparameter für den Policenankauf sind durchschnittlich. Aus heutiger Sicht scheint die Konzeption ordentlich zu sein. In meinen Augen hat das Angebot eine Bewertung mit „gut“ (2) verdient.

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB | Datenschutz