Vollständige Analyse

Downloaden

Conrendit 17 Infrastrukturlösungen .pdf

Zahlen und Fakten

Initiator: ConRendit-Gruppe, Hamburg

Investitionsobjekte: mobile Wohn- und Versorgungsunterkünfte von Minengesellschaften in Australien, Neuseeland und den USA

Steuerliche Einkunftsart: vermögensverwaltend

Geplante Laufzeit: bis zum 31.12.2014

Mindestzeichnungssumme: EUR 15.000 zzgl. 3 % Agio

Plazierungsfrist: bis 31.12.2010

Mindestkapital: EUR 3 Mio.

Kommanditkapital: EUR 21,8 zzgl. Agio

Fremdkapital: nein

Ausschüttungen: kumuliert geplant 125,96 % (ohne Agio) , 23 % Kapitalrückfluß p. a.

Geplante Rendite: 8,69 % p. a.

Weichkosten: 9,9 % (bez. auf EK) incl. Agio

Investitionsquote: 89,07 % incl. Agio

Liquiditätsreserve: EUR 65.500

Umrechnungskurs: USD / EUR 1,50 / 1; Währungskorridor USD 1,55 bis 1,40

Verkäuferin und Projektpartner Royal Wolf Funding Corporation und Pac-Van Inc. Treuhandkommanditistin: externe StB-Kanzlei

Alleinstellungsmerkmale: Investition in mobile Wohn- und Versorgungsunterkünfte, sehr kurze Laufzeit mit definiertem Exit per Andienungsrecht an Mietkäufer, Endnutzer sind Explorationsgesellschaften in Australien und Neuseeland (und den USA).

Bewertung: 2+ (Notenskala)

Investmentanalyse vom 09.04.2010

Conrendit 17 Infrastrukturlösungen

Mit dem vorliegenden Fonds zeigt Conrendit ein hohes Maß an professioneller Kreativität: Die Investition in mobile Infrastrukturlösungen ist für einen Publikumsfonds innovativ und spannend. Es besteht eine deutliche Abhängigkeit von einem einzelnen Partner, positiv sind die kurze Laufzeit und der gesicherte Exit.

Der Initiator

Conrendit, Hamburg, wurde 2002 gegründet und hat sich mit 27 Emissionen (EK rund EUR 180 Mio. bei rund 7.000 Anlegern) einen Namen als auf Container und -zubehör spezialisiertes Haus gemacht. 2008 / 09 wurde die Ausrichtung der Emissionstätigkeit ver-ändert: Neben traditionellen Containerfonds werden vermehrt auch Spezialangebote emittiert, der vorliegende Fonds ist eines davon. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte der Initiator innerhalb zweier Tage.

Stärken – Kreativer Anbieter, der neben traditionellen Container-Handelsfonds auch sehr innovative Konzepte vorlegt.

Der Prospekt

Der Prospekt umfaßt entscheidungsrelevante 80 Seiten und fällt damit angenehm schlank aus. Die Besonderheiten des Angebots sind ansprechend und nachvollziehbar erläutert.

Der Markt

Veredelte Container weisen eine äußerst vielfältige, weltweite Einsetzbarkeit auf: vom Umzugscontainer über den Transportcontainer für Straße und Schiene bis zum mobilen Gebäude für Baustellen und den Bergbau. Der Markt für den Einsatz von Containern als mobile Infrastrukturlösungen ist sehr speziell, die Bedürfnisse der Kunden sind sehr unterschiedlich. Grundsätzlich können Explorationsgesellschaften weltweit zu Land und zu Wasser derartige Wohn- und Versorgungsunterkünfte für den kurz- bis langfristigen Einsatz nachfragen. Die topografischen und klimabedingten Vorgaben für derartige Camps hängen naturgemäß stark von Standort ab. Dazu kommen unterschiedliche gesetzliche Vorgaben in den verschiedenen Territorien. Anbieter derartiger veredelter Container beherrschen im Idealfall über die bloße Planung hinaus auch die technische Modifikation ihrer Container und die technische Wartung vor Ort während der gesamten Nutzungsphase. Daher sind Anbieter derartiger Versorgungslösungen in aller Regel nicht weltweit tätig, sondern bedienen nur lokale Märkte, für die sie dann alle notwendigen Bedürfnisprofile abdecken. In aller Regel werden Anbieter von veredelten Containern für den mobilen Einsatz diese nur als kleinen Teil ihrer Produktpalette führen, da derartige Nischen ohne eine konstante Zufuhr von neuwertigen Einheiten für Kunden kaum zufriedenstellend gefüllt werden können.

Stärken – Kann ein Anbieter die lokalen Bedürfnisse seiner Kunden abdecken, ist das Marktumfeld sehr positiv.

Die Objekte

Die Fondsgesellschaft hat im Februar 2010 einen Kaufvertrag mit dem Projektpartner unterzeichnet. Dementsprechend wird der Fonds mobile Wohn- und Versorgungsunterkünfte für bis zu USD 30 Mio. erwerben. Sind die Einheiten jünger als 6 Monate, wird der Originalkaufpreis fällig, den Royal Wolf gezahlt hat, bei älteren Containern wird der Marktwert zugrunde gelegt. Der Projektpartner hat einen Mietkaufvertrag unterzeichnet, der nach einer reinen Mietphase ab Anfang 2011 in Kraft tritt. Ende 2014 werden sämtliche Investitionsgüter für voraussichtlich USD 9 Mio. an Royal Wolf zurückgegeben. Die vom Fonds erworbenen Objekte sind für die unterschiedlichsten Wohn- und Versorgungsbedürfnisse von Minengesellschaften hauptsächlich in Australien und Neuseeland (und auch in den USA und Europa) im Einsatz und werden bedarfsorientiert modifiziert. Die Ausstattung umfaßt die Strom- und Wasserversorgung, Sicherungstechniken, Be- und Entlüftung mit Klimaanlagen, Regale, verschiedene Tür- und Fensteroptionen und eine beliebige Farbgestaltung der Außenhülle. Die Unterkünfte bieten damit ein Maximum an möglicher Individualisierung gemäß Mieterwunsch. Sie können als Werkstätten, Büroflächen, Cafés, Labors, Lager, Kantinen oder Kommunikationszentren dienen. Damit kann die gesamte Palette an möglicherweise notwendigen Nutzungsarten auch einer Kleinstadt abgedeckt werden.

Stärken – Spezialcontainer zu gut kalkulierbaren Einkaufspreisen, die in verschiedenen Ländern flexibel eingesetzt werden können.

Die Partner

Die Royal Wolf Funding Corporation, gegründet 1993, ist mit 24 Niederlassungen und 110 Mitarbeitern der größte Container-Anbieter Australiens und Neuseelands. Seit 2008 ist Royal Wolf Teil der General-Finance-Gruppe, USA. Dieses börsennotierte Investitionshaus (der Gewinn 2009 lag bei USD 146,4 Mio.) ist Garantiegeber für die vertraglichen Verpflichtungen von Royal Wolf und Pac-Van. Royal Wolf bietet neben klassischen Containern vor allem veredelte Boxen für Spezialbedarf an. Die notwendigen Modifikationen an den Containern nach Kundenbedarf entwikkelt Royal Wolf selbst. Für den Mieter steht damit ein erfahrenes Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung, das sämtliche Service-Aspekte abdeckt, von der Bedarfsanalyse bis zur Wartung. Hauptkunden sind Minen- und Explorationsgesellschaften, zu den Kunden zählen unter anderem die australischen Streitkräfte und internationale Großunternehmen. Ein weiterer Partner für die Fondsgesellschaft ist Pac-Van Inc, USA. Gegründet 1993, ist sie heute eine weitere Tochtergesellschaft der General-Finance-Gruppe. Pac-Van ist einer der Marktführer für mobile Raumlösungen in den USA.

Stärken – In den Zielmärkten etablierte Anbieter, die den Markt mit umfassenden Angeboten abdecken.

Das Konzept

Der Fonds erwirbt mobile Wohn- und Versorgungsunterkünfte, die über einen Mietkaufvertrag an den ursprünglichen Eigentümer zurückveräußert werden. Dieser löst die Objekte Ende 2014 für einen fixen Endbetrag ab, damit liegt die geplante sehr kurze Fondslaufzeit bei rund 4,5 Jahren. Die Eckparameter des Fonds sind klar definiert, Raum für Überraschungen ist so gut wie nicht vorhanden. Der erfahrene Vertragspartner ist im Endmarkt etabliert und deckt die gesamte Wertschöpfungskette selbst ab. Aus Sicht des Fondsanlegers besteht eine umfassende Abhängigkeit von der Expertise des Vertragspartners, der den sehr speziellen lokalen Zielmarkt für veredelte Container kennt und beherrscht. Die Fondseinnahmen sind planbar, die in USD dotierten Zuflüsse sind gegen Währungsschwankungen außerhalb eines bestimmten Korridors abgesichert durch einen entsprechenden Ausgleich bei den Zahlungen durch den Erwerber. Der Initiator erhält eine moderate Entlohnung, die Weichkosten fallen mit 9,9 % (incl. Agio) niedrig aus. Sollten die Anleger Ausschüttungen über den geplanten kumulierten 125,96 % (ohne Agio) erhalten, steht Conrendit als Fondsmanager eine Erfolgsbeteiligung von 40 % (vom Überschuß über den kumulierten prognostizierten Rückflüssen) zu. Der Fonds kommt ohne Fremdkapital aus, was die Gesamtsicherheit erhöht. Das Fondskonstrukt weist ein sehr hohes Maß an Planungssicherheit auf, hinter dem Vertragspartner steht als Garant für die Zuflüsse eine börsennotierte Mutter. Zugleich sind die Ansprüche des Fonds dinglich besichert durch einen Anspruch auf die Container nebst Zubehör und Einnahmen aus den Verträgen mit den Endmietern. Dem Anleger wird mit diesem Fonds eine Beteiligung an einem Nischenmarkt geboten, der durch eine stabile Nachfrage nach den Investitionsobjekten überzeugt, bei gleichzeitig sehr kurzer Fondslaufzeit und vergleichsweise hohen Rückflüssen.

Schwächen – Fondserfolg hängt komplett von einem einzigen Partner ab.

Stärken – Stabiles Marktumfeld. Neuwertige Objekte. Betreiber / Erwerber ist erfahren in sämtlichen Aspekten des Marktes. Sehr kurze Fondslaufzeit. Währungsschwankungen sind abgesichert. Geringe Weichkosten. Kein Fremdkapital.

Summa summarum

halte ich das Angebot „17 Infrastrukturlösungen“ von Conrendit, Hamburg, für sehr interessant. Das Chancen-Risiko-Verhältnis überzeugt bei diesem sauber konzipierten Fonds, der eine sehr hohe Planungssicherheit aufweist. Aufgrund der umfassenden Abhängigkeit vom Erwerber und des speziellen Marktumfelds kann dieser Fonds für erfahrene Anleger in Frage kommen. In meinen Augen verdient das Angebot eine Bewertung mit „einwandfrei“ (2+).

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB | Datenschutz