Vollständige Analyse

Downloaden

VCH Expert Life II.pdf

Zahlen und Fakten

Initiator: VCH

Investitionsobjekt: US Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Steuerliche Struktur: vermögensverwaltend konzipiert, gewerblich prospektiert

Investitionsparameter: 60 bis 120 Policen unterschiedlicher Versicherungsunternehmen mit Mindestrating A (S&P)

Mindestzeichnungsumme: US$ 10.000 zzgl. 5% Agio

Geplante Laufzeit: mindestens bis 31.12.2014

Geplante Ausschüttungen: kumuliert 145%; Nachsteuerrendite 7,8% p.a. (IRR)

Gewinnverteilung: Eigenkapitalrückführung plus 10% p.a., danach Verteilung Anleger : Kommanditistin 80% zu 20%

Gesamtkapital: US$ 40 Mio., max. bis zu US$ 100 Mio.

Fremdkapital: ohne (reine Zwischenfinanzierung)

Weichkosten bezogen auf Eigenkapital: 11,7%

Schließung des Fonds: geplant 31.10.2005, spätestens 30.06.2006

Mittelverwendung: 77,4% fließen in den Policenkauf (incl. Akquisitions- und Kaufnebenkosten)

Alleinstellungsmerkmale: Policenauswahl nach mathematisch-wissenschaftlicher Analyse durch exklusiv angebundenes Partnerunternehmen; Rückversicherung deckt überlange (24 Monate) Policenlaufzeiten ab; Settlement Gesellschaft haftet anteilig mit Provisionen.

Bewertung: 1 (Notenskala)

Investmentanalyse vom 16.06.2005

VCH Expert Life II

Der Initiator

Der Initiator VCH Investment Group AG ist ein junger Anbieter von kapitalmarktnahen Nischenprodukten. Unter anderem werden Fonds in den Bereichen Zweitmarktlebensversicherungen USA und Private Equity angeboten. Der Auftritt des Initiators wirkt dynamisch. In die verantwortliche Leitung von Fondsangeboten bindet VCH stets erfahrene und spezialisierte Fremdfirmen ein.

Schwächen - Das vorliegende Angebot ist das zweite seiner Art, da das Marktsegment noch sehr jung ist. Eine Leistungsbilanz existiert für diesen Anlagebereich nicht (für den Bereich VCH Aktieninvestition liegt eine entsprechende Leistungsbilanz vor).

Der Prospekt

Der nach IDW-S4 verfaßte Prospekt fällt mit 101 Seiten umfangreich aus. Die vorgeschriebenen Eckdaten sind vollständig vorhanden. Die Verträge sind umfassend aufgeführt und gut erläutert. Die Markterläuterung ist gelungen. Allerdings sind die Alleinstellungsmerkmale, vor allem der angebundene Exklusivpartner, viel zu wenig erläutert. Die optische Gestaltung ist sehr gut. Der Sprachduktus dagegen ist sehr schwerfällig.

Schwächen - Sprachliche Aufmachung ist schwer „verdaulich“; Alleinstellungsmerkmale zu wenig ausgearbeitet.

Der Markt

Die USA sind mit einem Versicherungsvolumen von über US$ 16 Bio. der weltgrößte Markt für Lebensversicherungen. Eine zunehmende Zahl von Versicherten entscheidet sich für einen Verkauf am etablierten Sekundärmarkt. Abläufe und Transaktionen sind in den meisten Einzelstaaten gesetzlich reguliert. Dennoch fehlt es weitgehend an Markttransparenz. Dies liegt an der Komplexität der Produkte. Eine kaum überschaubare Vielfalt von Vertragsgestaltungen von über 1.500 Versicherungsgesellschaften mit jeweils über 20 Lebensversicherungsprodukten erschwert die Vergleichbarkeit. Hinzu treten Schwierigkeiten bei der Beurteilung der Kaufpreisangemessenheit und der zu erwartenden Ablaufdauer von Policen. Das Marktgeschehen liegt vorrangig in den Händen von spezialisierten Vermittlern („Brokern“ und „Providern“). Auf Vermittlerebene werden erhebliche Gewinnmargen realisiert und Risiken verdeckt. In Folge ist ein unabhängiges und professionelles Management vor Ort unverzichtbar. Durch hohe Kapitalzuflüsse aus Deutschland in 2004 hat sich der Einkauf von Gebrauchtpolicen teilweise empfindlich verteuert.

Schwächen - Kalkulationsrisiko bezüglich der Restlaufzeit der einzelnen Policen.

Stärken - Interessanter Markt mit hohem Gewinnpotential.

Die Anlageparameter

Der Initiator verfügt über marktübliche Anlageparameter. Ungewöhnlich ist die Überprüfung der angebotenen Verträge durch ein exklusiv angebundenes Unternehmen in Liechtenstein. Dieses überprüft die Aussagen der medizinischen Gutachter in den USA. Mit selbst entwickelten Analysewerkzeugen wird ein angemessener Preis für den Einkauf entwickelt. Der Initiator erhält so die Chance, ein aktiv gemanagtes Portefeuille aus Policen mit unterschiedlichen Laufzeiten aufzubauen. Der zeitliche Schwerpunkt liegt dabei auf Policen mit einer Restlaufzeit zwischen sechs und sieben Jahren. Das Partnerunternehmen GLS arbeitet bei der Bewertung mehrere Sicherheitspuffer ein, die das Investitionsrisiko erheblich reduzieren. Zusätzlich zur eigenen wissenschaftlichen Analyse ist eine zeitliche Fehlkalkulation beim zu erwerbenden Portefeuille durch eine internationale Rückversicherung abgedeckt (Deckungssumme: 11% der gesamten Ablaufleistungen). Die Settlement Gesellschaft steht mit einem Teil ihrer Verkaufsprovision für die Qualität der angebotenen Policen gerade, was auf dem Markt einzigartig ist.

Stärken - Exzellenter Prüfkatalog der zu erwerbenden Policen.

Die Partner

Universal Settlement International wurde 1995 gegründet. Dieser Anbieter gehört zu den erfahrenen Marktteilnehmern, der hochwertige Arbeit leistet. Universal tritt einen Teil der Verkaufsprovision als Sicherheitsleistung an den Rückversicherer ab. Hierdurch soll gewährleistet werden, daß die angedienten Policen die prognostizierten Laufzeiten einhalten. PartnerRe Reinsurance Company, Ltd., ist eine international tätige Rückversicherungsgesellschaft. Sie wurde 1993 gegründet und zählt zu den 10 größten Rückversicherern weltweit. Sie wird derzeit von S&P's mit AA- eingestuft. Die medizinischen Gutachter in den USA sind im Einzelfall aus einer Gruppe von fünf Unternehmen auszuwählen. Diese sind etabliert und als konservativ prognostizierende Gutachter im Markt bekannt. Die Firma Global Life Settlements (GLS), Liechtenstein, ist exklusiv in den Prüfprozeß eingebunden. Durch eine wissenschaftliche Analyse der einzelnen Policen wird ein Musterportefeuille gebildete, welches ein aktives Policenmanagement ermöglicht. Durch diesen wissenschaftlichen Ansatz unterscheidet sich das vorliegende Angebot grundlegend von den übrigen auf dem Markt. GLS betreut neben VCH in Europa primär institutionelle Anleger. Bisher wurden nach eigener Aussage Zweitmarktpolicen für rund US$ 100 Mio. bewertet.

Stärken - Sämtliche Partner sind erfahren. In der Auswahlstruktur ergänzen sich die einzelnen Prüfungen optimal.

Das Konzept

Der Anleger soll in einen Blindpool investieren, der Zweitmarkt-Lebensversicherungen in den USA aufkauft. Bei einer Mindestlaufzeit bis Ende 2014 soll er dafür eine durchschnittliche Rendite von rund 7,8% p.a. nach Steuern (IRR) erhalten. Die Kostenparameter sind mit 11,7% durchschnittlich. Der Investitionsgrad beträgt 77,4%, was marktüblich ist. Positiv fällt die hohe Liquiditätsreserve auf. Durch eine Investition in den US$ liegt ein Währungsrisiko vor. Der Fonds ist vermögensverwaltend konzipiert und enthält keine Fremdfinanzierung. Die gewählten Partner sind sehr professionell. Mit einem Ansatz von „Minimum A (S&P)“ liegen die Bonitätskriterien der Versicherungsgesellschaften im Durchschnitt. Die Auswahlkriterien der einzelnen Policen sind detailliert definiert. Das Prüfraster ist sehr engmaschig. Das Einbinden von hochprofessionellen Analyseinstrumenten, die Rückversicherung einer überlangen Laufzeit einzelner Policen, sowie die teilweise Provisionsabtretung der Settlement Gesellschaft zeugen in meinen Augen von der Qualität des vorliegenden Angebots. Insgesamt ist das Gesamtanlagerisiko vergleichsweise gering. Gleichzeitig bleiben die Renditechancen dieses interessanten Marktes gewahrt.

Schwächen - Fremdwährungsrisiko.

Stärken - Hochinteressanter Markt; professionelle Partner; exzellente und sehr klar definierte Anlageentscheidungsparameter

Summa summarum

halte ich das vorliegende Angebot „Expert US-Life II“ des Initiators VCH für ausgezeichnet. Der attraktive Markt der US-Zweitmarktlebensversicherungen erschließt sich hier bei einem überschaubaren Anlagerisiko. Die Prüfmechanismen der Policen sprechen für eine sehr konservative Konzeption. In meinen Augen handelt es sich bei diesem Angebot um das beste seiner Klasse und hat damit eine Bewertung mit „ausgezeichnet“ (1) verdient.

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB | Datenschutz