Zahlen und Fakten

Initiator: Conserve Oil Corporation, Alberta

Kommanditkapital: aktuell EUR 20,775 Mio., wurde erhöht auf maximal EUR 40 Mio.

Mindestkapital: EUR 2,5 Mio.

Investitionen: Willesden Green: 3 Ölquellen mit 100 % Working Interest Bashaw: 4 Öl- und 28 Gasquellen mit Working Interests zwischen 3,5 % und 15,3 % Stanmore: 1 Gasquelle mit 65 % Working Interest Davey Lake: 11 Ölquellen mit 55,11 % Working Interest Claresholm: 1 Ölquelle mit 50 % Working Interest Minnehik: Vielzahl von Ölquellen mit ca. 1 % Working Interest Saddle Hills: Vielzahl von Gasquellen mit ca. 1,1 % Working Interest Medicine River: 5 Quellen (75 % Gas und 25 % Öl) Cessford: Vielzahl von Quellen mit durchschnittlich 7,1 % Working Interest

Gesamtkaufpreis: CAD 18.492.823

Wert der Quellen: laut Gutachten Mittelwert: CAD 20,396 Mio.

Stille Reserve: CAD 2,05 Mio.

Ausschüttungen: erste Vorzugsausschüttung von 12 % p. a. erfolgte im Mai 2009

Investitionsquote: aktuell 56 % bez. auf Kommanditkapital incl. Agio

Liquiditätsreserve: EUR 102.820

Kaufpreis: CAD 35.000 je Barrel im Boden ((laut Fondsprognose)

Alleinstellungsmerkmale: Investition in bestehende Öl- / Gasquellen in Kanada. Sehr erfahrener und in der Region Alberta etablierter Initiator. International renommierter Gutachter muß vor Kauf Bewertungen vorlegen. Sehr hohes Mehrertragspotential.

Bewertung: 1 (Notenskala)

Investmentanalyse vom 09.11.2009

POC Eins GmbH & Co. KG Proven Oil Canada - Nachlese

Im November 2008 emittierte die Conserve Oil Corporation, Alberta, ihren ersten Publikumsfonds auf dem deutschen Beteiligungsmarkt. Im Folgenden lesen Sie, wieweit die Investitionsvorgaben eingehalten wurden und wie der Fonds sich heute darstellt.

Der Initiator

Anbieterin des Fonds ist die Conserve Oil Corporation, Alberta / Kanada. Es handelt sich um eine Erstemission. Die Entscheidungsträger und Gründer können eine große Erfahrung im Bereich Öl- / Gasförderung vorweisen. Der erlebte Außenauftritt ist professionell und sympathisch.

Stärken – Im Zielsegment sehr erfahrenes Management.

Der Markt

Der überdurchschnittlich starke Preisanstieg im Bereich Erdöl sowie die aktuellen Schwankungen sind jedem Leser gegenwärtig. Bei Fondsemission erlebte der Ölmarkt einen sehr deutlichen Einbruch, das Barrel Öl lag Ende 2008 bei rund USD 40 - und damit deutlich unter dem prognostizierten Verkaufspreis des Fonds von USD 60 je Barrel. 2009 erholte sich der Ölmarkt deutlich, aktuell liegt der Preis bei knapp unter USD 80 je Barrel. Die künftige Entwicklung ist schwierig prognostizierbar. Allgemein wird eine weitere Erholung des Marktes erwartet. Grund hierfür ist unter anderem die steigende Nachfrage in Asien und der durch die Wintersaison bedingte Nachfrageanstieg. Erdöl ist nach wie vor der weltweite Energieträger Nummer 1. Kanada kann mit 179,3 Mrd. Barrel die zweitgrößten Ölreserven der Welt vorweisen. Im Gegensatz zu den meisten ölfördernden Nationen bietet Kanada eine sehr hohe politische und wirtschaftliche Stabilität, was es als Investitionsziel sehr attraktiv werden läßt. Steueränderungen für ölfördernde Unternehmungen in Kanada führen offensichtlich zu einem Anbietermarkt für erschlossene Öl- und Gasquellen. Daran hat sich auch im Jahr 2009 nichts ge-ändert. Für ausländische Investoren ist die Güte der möglichen Partner vor Ort sehr schwierig festzustellen, noch viel schwieriger die Güte der möglichen Projekte. Ein klares Warnzeichen für Investoren kann sein, wenn ein Projekt keine inländischen Investoren findet. Bei nahezu allen der bisher getätigten Käufe sind weitere institutionelle Investoren vorhanden. Da die Quellen jeweils bereits seit mindestens 24 Monaten Ertrag bringen müssen, fällt dem externen Gutachter die Evaluation der Zielinvestments verhältnismäßig leicht. Dennoch muß ein Zugang zu interessanten Quellen gegeben sein. Einen derartigen Zugang beweist der Initiator durch die Qualität der im Jahr 2009 getätigten Käufe.

Schwächen – Bis Anfang Juni 2009 lag der Preis je Barrel Öl unter der Verkaufserwartung des Fonds von USD 60.

Stärken – Ölmarkt hat sich 2009 wieder erholt und scheint sich aus heutiger Sicht weiter zu stabilisieren.

Die Investitionen

Bis Anfang November wurden 7 Investitionen getätigt, wobei der 7. Kauf noch nicht endgültig abgeschlossen ist. Bei allen Käufen wurden die Investitionsvorgaben (über)erfüllt: Die mir vorliegenden Bewertungen von Sproule weisen für jede einzelne Quelle einen höheren möglichen fairen Preis aus, als die Fondsgesellschaft tatsächlich geleistet hat. Legt man das Mittel des von Sproule ermittelten Preiskorridors für alle Investitionen zugrunde, ergibt sich für den Fonds aus den 7 bisherigen Käufen eine stille Reserve von rund CAD 2,05 Mio., bei einem investierten Kapital von rund CAD 18,5 Mio. beträgt die Reserve damit rund 11 %. Insgesamt wurde ein breit diversifiziertes Portefeuille an Öl- und Gasquellen von 7 unterschiedlichen Verkäufern an 7 unterschiedlichen Standorten erworben. Damit ist eine sehr gute Risikostreuung gegeben. Nur bei einer Investition (Willesden Green) besteht eine 100%ige Erlösbeteiligung. Sämtliche anderen Quellen weisen Beteiligungsquoten von 1 % bis 65 % auf. Für den Fonds vorteilhaft: Über die weiteren (in der Regel) institutionellen Investoren liegen weitere positive Einzelprüfungen vor. Aufgrund der unmittelbaren Beteiligung des Initiators am wirtschaftlichen Erfolg ist für den Anleger nach wie vor eine hohe Planungssicherheit gegeben. Über die Fondslaufzeit wurde ein Verkaufspreis von umgerechnet rund USD 60 je Barrel Öl prognostiziert. Dieser wurde bei Emission aufgrund des Markteinbruchs deutlich unterboten. Da der Fonds aber die erste Investition erst im April 2009 tätigte, erfuhr er keinen Nachteil aus dem Preissturz. Der Initiator hat das Zielzeichnungsvolumen von CAD 20 Mio. mit leichter Verspätung gesammelt (geplant: Ende Juni 2009, tatsächlich: Oktober 2009). Vor dem Hintergrund der allgemeinen Investitionsunlust deutscher Kapitalanleger ist eine derartige Verschiebung ausgesprochen gering. Für den Fonds ergeben sich keine Nachteile, da die Güte der getätigten Investments über den Prognosen liegt. Die im Prospekt für Juli 2009 veranschlagten Einnahmen haben sich leicht verschoben, die ersten Einnahmen sind bereits im Mai geflossen.

Stärken – Sämtliche Vorgaben sind (über)erfüllt. Das Investitionskapital ist Anfang November zu 56 % investiert.

Die Gutachten

Sproule Associates Ltd., Calgary, fungiert als Gutachter für die zu erwerbenden Öl- und Gasquellen. Das Unternehmen ist seit über 55 Jahren im Markt und zählt zu den wichtigsten Marktteilnehmern auf Berater- und Gutachterseite in Nordamerika und weltweit. Kunden sind unter anderem Regierungsorganisationen, Banken, Versicherungen und Unternehmen der Energiebranche. Die vorliegenden Gutachten zu den 7 Investitionen bezeugen deutlich das Einhalten der Investitionsvorgaben zu einem günstigen Einkaufspreis. Sproule bestätigt ausdrücklich für jeden Kauf, daß der Kaufpreis innert 5,5 Jahren über die Quellenerträge rückgeführt sein wird.

Stärken – Die Gutachten des renommierten Unternehmens Sproule weisen für die Fondsinvestments eine sehr hohe Güte aus.

Die Konzeptumsetzung

Der Fonds hat bis dato (Anfang November 2009) 7 Investitionen in Öl- und Gasquellen in Kanada getätigt. Sämtliche Investitionsvorgaben sind (über)erfüllt. Tatsächlich weisen die vorliegenden Gutachten von Sproule Einkaufspreise deutlich unter dem fairen Preis aus. Für die Anleger ergeben sich damit stille Reserven in Höhe von rund 11 % des Investitionsvolumens. Bei einer Laufzeit bis Ende 2028 soll der Anleger kumulierte Ausschüttungen von 280 % (Nettoausschüttungen nach Steuern in Kanada; Bruttoausschüttungen betragen kumuliert 360 %) erhalten. Die Weichkosten fallen mit 18,43 % vertretbar aus. Die Investition läuft auf Fondsebene ohne Fremdfinanzierung, aufgrund der reinen CAD-Investition liegt ein Fremdwährungsrisiko vor. Das Marktumfeld ist sehr positiv und läßt eine stabil wachsende Nachfrage über die Fondslaufzeit hinaus erwarten. Die Konzeption ist insgesamt konservativ und weist ein deutliches Mehrertragspotential auf. Durch die zwingend notwendigen externen Gutachten sinkt das Investitionsrisiko erheblich. Der bestehende Zugang zum kanadischen Ölmarkt ist durch die günstigen Einkäufe bestätigt worden. Der Initiator erhält den größten Teil seiner Entlohnung nachrangig aus dem Anlageerfolg: Erst nach der Vorzugsausschüttung von 12 % p. a. an die Fondsgesellschaft ist er an den weiteren Rückflüssen beteiligt. Dadurch sollte eine hohe Leistungsmotivation vorhanden sein.

Stärken – Konservatives Konzept. Sehr attraktives Marktumfeld. Im Zielmarkt sehr erfahrener und etablierter Initiator.

Summa summarum

hat der Fonds „POC Eins GmbH & Co. KG Proven Oil Canada“ des Initiators Conserve Oil Corporation, Alberta / Kanada, seine Prognosen bis dato voll erfüllt. Eine leichte zeitliche Verschiebung bei Kapitaleinwerbung und Investition wird durch eine über den Prognosen liegende Qualität der Investments ausgeglichen. Bis dato hat der Initiator bewiesen, daß er einen guten Zugang zum Öl- und Gasmarkt in Kanada hat. Damit erscheint die bei Fondsemission erteilte Bewertung mit „ausgezeichnet“ (1) auch aus heutiger Sicht angemessen.

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB | Datenschutz