Vollständige Analyse

Downloaden

Lloyd Fonds Emmeline.pdf

Zahlen und Fakten

Initiator: Lloyd Fonds

Investitionsobjekt: „Emmeline“, Airbus A340-600

Nutzungsart: Passagierflugzeug

Hersteller: Airbus

Steuerliches Konzept: vermögensverwaltend

Auslieferung durch Hersteller/ Erwerb durch Emittenten: 23. August 2006 /20. Dezember 2006

Leasingnehmer: Virgin Atlantic Airways Ltd., UK

Leasingdauer: bis 23.02.2017, plus Verlängerung um 18 Monate; Abstandszahlung bei Nicht-Inanspruchnahme der Option

Mindestzeichnungssumme: USD 15.000 zzgl. 5 % Agio

Geplante Laufzeit: rund 16 Jahre, früheste Kündigung durch Anleger zum 31.12.2022

Bruttokaufpreis: USD 103.516.494

Gesamtinvestition: USD 118.563.823

Emissionskapital: USD 49 Mio. zzgl. 5 % Agio

Fremdkapital (54%): USD 64 Mio., komplette Tilgung bis Ende 2019

Geplante Ausschüttungen: konstant 7,75 % p.a. (zeitanteilig ab 2007), 14 % p.a. (ab 2020), Schlußausschüttung 107,3 %, kumuliert 232,2 %

Verkaufserlös netto: USD 43,53 Mio.

Weichkosten (incl. Agio): 22,7 % (bez. auf EK), 9,6 % (bez. auf GK)

Liquiditätsreserve (incl. Agio): 2,47 % (bez. auf GK)

Wertgutachten: AVAC, London

Plazierungsgaranten: Lloyd Fonds AG, Hamburg

Alleinstellungsmerkmale: Hochmoderner Airbus, langfristig an Virgin Atlantic verleast.

Bewertung: 1- (Notenskala)

Investmentanalyse vom 23.04.2007

Lloyd Fonds Emmeline

Der Initiator

Der Initiator Lloyd Fonds wurde im Jahr 1995 gegründet und im Dezember 2001 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt (seit Oktober 2005 börsennotiert). Bis dato wurden insgesamt 78 Beteiligungsangebote initiiert. Das bisherige Investitionsvolumen liegt bei über EUR 3,5 Mrd. Bisher haben sich über 30.000 Anleger an den Fonds beteiligt. Das vorliegende Angebot ist das erste mit einer Investition in ein Flugzeug. Der Außenauftritt ist hanseatisch zurückhaltend und sehr professionell.

Stärken - Sehr erfahrener Anbieter mit einer sehr guten Leistungsbilanz.

Note für Außenauftritt - A.

Der Prospekt

Mit 133 inhaltlich relevanten Seiten fällt der nach IDW-S4-Standard verfaßte Prospekt durchschnittlich umfangreich aus. Die Aufmachung ist sehr ansprechend, die Bild- und Textgestaltung gelungen.

Stärken - Ein inhaltlich und optisch angenehm zu lesender Prospekt.

Der Markt

Der Passagiertransportmarkt wächst seit Jahren nachhaltig. Das langfristig erwartete Wachstum liegt bei über 4 % p.a. Der Bedarf an unterschiedlichen Flugzeuggrößen teilt sich abhängig von der Politik der unterschiedlichen Fluglinien. Speziell Billigfluganbieter konzentrieren sich auf den Anflug regionaler Flughäfen. Damit liegt der Hauptbedarf bei Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen. Die meisten großen Anbieter nutzen eine internationale Vernetzung über zentrale Großflughäfen in den einzelnen Ländern. Diese Politik erfordert Mittel- und Langstreckenflugzeuge. Bei beiden Anforderungsprofilen wächst in jedem Fall der Bedarf an Langstreckenflugzeugen mit mittlerer Passagierkapazität, zu welchen das Fondsobjekt zählt. Auf Grund des wirtschaftlichen Aufschwungs in Asien und einigen Teilen Afrikas ist der langfristige internationale Bedarf an Transportkapazitäten zweifellos gegeben. Der Anbietermarkt wird seit Jahren und soll laut Prognosen auf absehbare Zeit noch von Boing und Airbus gleichermaßen dominiert werden. Die Abhängigkeiten von weltweiten politisch-ökonomischen Entwicklungen sind verhältnismäßig gering, wie die kurzfristigen Schwankungen in den Passagierzahlen nach dem Attentat von New York zeigen.

Stärken - Langfristig stabil wachsendes Marktumfeld.

Das Objekt

Das Airbus A340-600 „Emmeline“ ist ein hochmodernes Passagierflugzeug mit bis zu 419 Passagierplätzen. Aktuell ist der Airbus gemäß Vorgabe von Virgin Atlantic für 308 Passagiere konfiguriert. Das Flugzeug wurde im August 2006 vom Werk ausgeliefert und ging Ende Dezember 2006 in das Eigentum der Fondsgesellschaft über. Seit Auslieferung ist das Flugzeug an Virgin Atlantic Airways Ltd. verleast. Das Flugzeug verfügt über vier Triebwerke und Spezialausstattung für eine gehobene Passagierbequemlichkeit. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit, während des Flugs E-Mails zu versenden. Die Lebenserwartung derartiger Flugzeuge liegt in der Regel bei 12 Jahren im Passagiertransport und anschließenden 12 bis 15 Jahren Einsatz als Transporter. Für das Flugzeug liegt ein Gutachten vor, das die technische Qualität und einen deutlich über dem tatsächlichen Einkaufspreis liegenden aktuellen Marktwert bestätigt. Die Durchschnittsrate der Leasingeinnahmen liegt bei rund USD 935 Tsd./Monat. Die nach Ablauf des Leasingvertrags kalkulierten Raten liegen bei USD 600 Tsd./Monat, was einen deutlichen Sicherheitspuffer darstellt. Die vollständige Wartung des Airbus ist während des Leasings von Virgin Atlantic auszuführen.

Stärken - Neuer und moderner Airbus mit Sonderausstattung in einer Größenklasse, für die eine langfristig nachhaltige Nachfrage besteht.

Die Partner

Die Fluggesellschaft Virgin Atlantic Airways Ltd., UK, wurde 1984 gegründet. Die Gesellschaft wird zu den mittelgroßen europäischen Anbietern gezählt, die aktuelle Flotte umfaßt 34 Flugzeuge, das Durchschnittsalter liegt bei geringen 5 Jahren und 7 Monaten. Derzeit werden rund 9.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das Beförderungsvolumen lag in 2006 bei 4,9 Mio. Passagieren. Virgin Atlantic befindet sich im Privatbesitz. Der Mehrheitseigner (51 %) Richard Branson hat die Linie seit der Übernahme der Vorgängergesellschaft 1984 trotz harten innerbritischen Wettbewerbs zu einer etablierten und renommierten Gesellschaft entwickelt. Für seinen Erfolg als Unternehmer wurde er 1999 zum Ritter geschlagen. Virgin Atlantic ist auf ihren Flugrouten Marktführer im Bereich der gehobenen Passagierklassen. Durch einen ausgesprochen aktiven Außenauftritt polarisiert der Branson-Konzern, der mittlerweile rund 200 Unternehmen umfaßt, die Öffentlichkeit, was ein ausgesprochenes Alleinstellungsmerkmal darstellt. Aktuell investiert Virgin Atlantic angesichts des sich erholenden Luftverkehrs erheblich. Unter anderem wird der Flugbetrieb auf den afrikanischen Raum ausgeweitet. Die Linie gilt als jung und sehr dynamisch. Nach Krisen 1999 und 2001 wird das Unternehmen als gesund und wachstumsstark eingestuft, auch wenn kein offizieller Marktwert publiziert wird. Die Verwaltung des Flugzeugs wird von der Doric Asset Finance & Verwaltungs GmbH, Offenbach, übernommen. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet. Hauptaufgabengebiet der Doric GmbH liegt in dem Arrangement und dem Strukturieren von Projektfinanzierungen sowie der Betreuung von Beteiligungsgesellschaften. Dazu kommt die Betreuung des jeweiligen Wirtschaftsgutes. Aktuell werden Vermögensgegenstände im Wert von über EUR 700 Mio. verwaltet. Von der Geschäftsführung wurden in den letzten 15 Jahren rund 30 Flugzeugtransaktionen vermittelt. Damit kann das Unternehmen in diesem Feld als erfahren gelten. Doric wird ebenso wie Lloyd teilweise bei Erreichen bestimmter Schwellenwerte erfolgsabhängig entlohnt. Dies sollte sich positiv auf die Arbeitsleistung auswirken.

Stärken - Nachweislich erfahrene Partner.

Das Konzept

Der Anleger soll in den neuen Airbus „Emmeline“ investieren. Ende 2006 übergeben, zählt der Airbus zu den gehobenen Langstreckenflugzeugen. Die Ausstattung ist modern, der Langfristleasingnehmer hat eine spezielle Konfiguration gewählt, die für einen hohen Komfort bei den Fluggästen sorgt. Der günstige Einkaufspreis ist durch einen Gutachter bestätigt. Der Initiator prognostiziert bei einer geplanten Laufzeit von rund 16 Jahren kumulierte Ausschüttungen von 232 %. Der Weichkostenanteil ist mit 22,7 % (bez. auf EK, incl. Agio) hoch, aber vertretbar. Das Fremdkapital (54 %) soll bis Ende 2019 vollständig getilgt sein. Sämtliche eingebundenen Partner sind professionell und etabliert. Der Airbus ist für 10 Jahre und 2 Monate an Virgin Atlantic verleast. Bei Nichtnutzung der Verlängerungsoption von 18 Monaten durch den Leasingnehmer wird eine entsprechende Ersatzleistung fällig. Der Initiator rechnet im Anschluß an die Leasingdauer mit einer Rate von USD 600.000/Monat, diese Rate liegt deutlich unter der vereinbarten Leasingrate von durchschnittlich USD 935.000 /Monat. Das Marktumfeld ist sehr gut, speziell für das Segment der Langstreckenflugzeuge. Langfristige Prognosen erwarten übereinstimmend ein weiterhin hohes Wachstum im weltweiten Passagiertransport. Das Chancen-Risiko-Verhältnis ist beim vorliegenden Konzept sehr gut. Der Asset-Manager und der Initiator werden teilweise erfolgsabhängig entlohnt. Der Leasingnehmer Virgin Atlantic ist als ausgesprochen dynamisches und wachstumsstarkes Unternehmen bekannt.

Stärken - Konservatives Konzept mit einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis und einem ausgeprägten Mehrertragspotential. Modernes und neues Anlageobjekt. Sehr gutes Marktumfeld. Etablierte und dynamische Partner.

Summa summarum

halte ich das aktuelle Angebot „Emmeline“ des Initiators Lloyd Fonds AG für sehr gut. Der sehr professionelle Auftritt des Initiators verdient ein A. Die Fondskonzeption ist konservativ, das Gesamtanlagerisiko niedrig. Hervorzuheben ist neben der Objektqualität das sehr positive Marktumfeld. In meinen Augen hat das vorliegende Angebot eine Bewertung mit „sehr gut“ (1-) verdient.

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB | Datenschutz