cover/553.jpg

Zahlen und Fakten

Initiator: Morgenrot Diamond Investments oHG

Investitionsobjekte: 0,01-karätige lupenreine Diamanten, die später in zertifizierte Diamanten in Anlagequalität umgetauscht werden können

Investitionsfokus: Großhandel von zertifizierten Diamanten in Anlagequalität

Steuerliche Einordnung: Einkünfte aus Kapitalvermögen, Abgeltungsteuer (steuerfrei nach Ablauf der Spekulationsfrist)

Laufzeit: mindestens 5, maximal 30 Jahre

Mindestkaufsumme: EUR 25 monatlich, als Ratensparer möglich

Mindestkapital: nein

Handelsspanne: 15 % decken alle laufenden Kosten ab

Mittelverwendungskontrolle: keine, da physisches Warengeschäft

Alleinstellungsmerkmale: Investition in zertifizierte Diamanten in Anlagequalität mit mittel- bis langfristigem Anlagehorizont. Umtauschmöglichkeit in größere Diamanten, nach Erreichen des entsprechenden Wertes.

Bewertung: 2+ (Notenskala)

Investmentanalyse vom 28.12.2018

Morgenrot Diamanten-Sparplan Lupenrein Flex

Morgenrot betätigt sich als Großhändler für Diamanten, über welchen der Endverbraucher zu günstigen Konditionen zertifizierte Diamanten in Anlagequalität erwerben kann. Mittels eines Sparplans ist ein monatlicher Erwerb von lupenreinen 0,01-Karätern im Idealschliff möglich, die, nach Erreichen eines entsprechenden Gesamtwerts, gegen hochkarätige Diamanten in Anlagequalität eingetauscht werden können.

Die Verkäuferin

Die Morgenrot Diamond Investments oHG, Walldorf / Baden, gegründet 2015, positioniert sich als Diamantgroßhändler, der an Endverbraucher verkauft. Die beiden Geschäftsführer, Antonino Alibrando und Jonas Jenis, vertreten das Unternehmen nach außen, sind nach eigener Aussage zertifizierte Gemmologen und Diamantgutachter und haben alle branchenüblichen Ausbildungen durchlaufen. Speziell zur Person Antonino Alibrando finden sich im Internet zahlreiche Auftritte im Bereich Diamanthandel. Morgenrot ist Teil eines weitverzweigten Unternehmensgeflechts, hinter welchem, nach eigener Aussage, eine Familie mit jahrzehntealter Historie im Diamanthandel steht, die mit ihren Unternehmen zu den 200 führenden Diamanthändlern weltweit zählen soll. Durch die Personalie Alibrando wird dies glaubwürdig.

Da die Anbieterin als oHG firmiert, müssen keine Bilanzen veröffentlicht werden. Insofern fällt es mir schwer zu beurteilen, wie erfolgreich oder finanzstark das Unternehmen sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Eine der Gesellschafterinnen ist die Sikelia Investments Ltd, London, die beim Companies House aktuell als wirtschaftlich inaktiv geführt wird. Das Stammkapital beträgt nur 1 GBP.

Die finanzielle Situation sollte für den Endverbraucher insoweit irrelevant sein, als er ein Zug-um-Zug-Geschäft tätigt. Wenn nur kleine Summen fließen – der Sparplan beginnt bei einem möglichen Einsatz von EUR 25 monatlich -, ist ein Ausfallrisiko der Verkäuferin vor Lieferung der Diamanten verschmerzbar. Wie hoch die bisher getätigten Umsätze sind und wie viele Kunden über einen Sparplan Diamanten erwerben, darüber trifft Morgenrot keine Aussage. Auch ist nicht bekannt, wie hoch der aktuelle Depotwert der für die Kunden vor Ort eingelagerten Diamanten ist – diese Zurückhaltung deckt sich mit der erlebten vorsichtigen Außenkommunikation, die branchenüblich ist. Die Handelsspanne von 15 % aus dem Großhandelsgeschäft deckt offensichtlich sämtliche Kosten – Verwaltung und Umsatzbeteiligung für die Vertriebspartner – ab.

Für Außenstehende – wie auch mich als Analysten – ist es schwer zu erkennen, ob ein Anbieter von Sparplänen im Bereich Diamanten seriös ist oder sich später als schwarzes Schaf entpuppen könnte. Tatsächlich agieren einige wenige Anbieter ausgesprochen aggressiv im Internet, um sich eine starke Marketingposition aufzubauen. Auch die Vertriebe werden durch sehr hohe Margen geködert. Über die Morgenrot als Verkäuferin ist, über eine vor allem emotionale Internetpräsenz hinaus, nichts Negatives zu finden, weder im allgemein zugänglichen Netz, noch über Vertriebsintermediäre.

Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte Morgenrot umgehend und ausführlich.

Schwächen – Es liegen keinerlei Bilanzen oder Umsatznachweise vor, daher ist es unmöglich, die tatsächliche finanzielle Lage der Verkäuferin einzuschätzen.

Stärken – Sämtliche Verantwortlichen können ausreichend Expertise nachweisen. Das direkte Warengeschäft verringert die Abhängigkeit des Kunden von der Verkäuferin.

Der Markt

Diamanten stellen, ähnlich wie Gold oder Platin, eine attraktive Sachwertanlage dar. Neben der hohen Wertbeständigkeit bieten sie eine maximale Wertkonzentration auf kleinstem Raum, sind damit quasi das Äquivalent zu einem mobilen Sachwert. Diamanten sind aber in aller Regel in keiner Weise „Wertspeicher des kleinen Mannes“, weil er keinen Zugang zu den internationalen Handelsplätzen hat und auch die Einstiegssummen hoch sind. Der Diamantenmarkt ist für den Endverbraucher nur schwer einschätzbar. Rund 80 % der geförderten Rohware geht in den industriellen Gebrauch. Die Anbieterseite wird von relativ wenigen großen Förderunternehmen dominiert, die auf spezialisierte Großhändler treffen. Diese sind vertraglich verpflichtet, von den Großanbietern monatliche Mindesttranchen abzunehmen und in den Markt zu bringen. Daneben existiert eine Vielzahl kleiner Händler und Verarbeitungsbetriebe. Wie in jedem Gewerk besetzen die Kleinbetriebe Nischen. Im Diamanthandel sind derartige Betriebe spezialisiert auf bestimmte Farben, Formen und Größen, Schlifformen und Kundenkreise. Für den Verbraucher interessant: Im Großhandel sind satte Einkaufsrabatte um die 15 % üblich – wie in jedem anderen Handel auch. Vor allem Großhändler, die schlecht geschliffene Steine veräußern wollen oder aus Umsatzdruck, d. h. um die Verträge ihres Großanbieters bedienen zu können, veräußern müssen, lassen hohe Rabatte zu.

Beim vorliegenden Angebot wird weniger auf einen häufigen Zwischenhandel durch den Endverbraucher, sondern vielmehr auf die erwartete Wertsteigerung gesetzt. Laut einer Marktanalyse aus dem Jahr 2011 von Bain & Company weisen speziell geschliffene Diamanten ab 1 Karat eine historische Wertsteigerung ohne große Schwankungen auf.

Einen positiven Einfluß haben auch die erstarkenden Volkswirtschaften wie China und Indien, wo in der Regel erstklassige Steine nachgefragt werden. Da Diamanten in sehr viele Qualitätsstufen unterteilt werden (alleine die Farbskala ist in 12 Werte unterteilt), ist auch der weltweite Markt in sehr unterschiedliche Teilmärkte zergliedert. Die einzelnen Qualitätsstufen im Diamanthandel erfahren auch unterschiedliche Trends. So kann die Nachfrage nach dem mittleren Preissegment deutlich über dem Spitzensegment liegen, wenn Käufer weniger Liquidität zur Verfügung haben.

Für Privatanleger, die Diamanten als Investitionsgut betrachten, kann eine Beteiligung quasi als Zwischenhändler zu Großhandelspreisen einen attraktiven Zugang zum Markt bringen.

Stärken – Diamanten stellen als Anlagegut einen physischen, mobilen und international akzeptierten Gegenwert dar. Der Diamanthandel weist deutlich geringere Volatilitäten auf als bspw. der Goldhandel.

Das Konzept

Das Anleger erwirbt über einen kleinteiligen Ratensparer monatlich lupenreine 0,01-Karäter im Idealschliff (aktuell EUR 25 für 0,01 Karat). Diese können, bei Erreichen eines entsprechenden Wertes, in lupenreine Diamanten im Vollschliff ab ca. 1 / 3 Karat (EUR 1.000) umgetauscht werden. Beim Eintausch der Kleindiamanten zahlen die Kunden keine weitere Kommission, laut Morgenrot.

Jeder der Diamanten ab ca. 1 / 3 Karat wird mit einem Zertifikat incl. Lasergravur des Gemological Institute of America (GIA) geliefert. Die Zwischengewinne aus dem Verkauf der Diamanten fließen an die Verkäuferin und den Vertrieb, der umsatzabhängig beteiligt ist. Morgenrot tritt als Großhändler auf, kauft damit direkt bei den großen Diamantschleifereien der Welt. Diese treffen allerdings in aller Regel Rahmenvereinbarungen mit ihren Großhändlern, die diese zu gewissen Mindestumsätzen verpflichten. Anders wären die Handelsmargen nicht darstellbar. Nun könnten sich aus der von Morgenrot für sich postulierten Position eines Großhändlers eine gesunde finanzielle Basis des Unternehmens und hohe laufende Umsätze ableiten lassen. Legt man meine Rechercheergebnisse und die Aussagen zum Unternehmenshintergrund zu Grunde, wird die Großhändlerposition glaubhaft. Damit befände sich der Sparplankunde langfristig in sicheren Händen. Da über die Kommission (und eine etwaige physische Einlagerung) hinaus keine verdeckten hohen Kosten auflaufen, ist das Konzept ansprechend.

Schwächen – Bilanz- und Umsatzzahlen der Verkäuferin sind nicht bekannt.

Stärken – Zielmarkt ist sehr attraktiv. Anlagegut wird physisch geliefert und kann kleinteilig erworben werden. Verkäuferin ist, dank Unternehmensverbund, als Großhändler etabliert, mit entsprechenden Margen.

Die Zielgruppe

Vor dem Hintergrund der düsteren Zukunftsaussichten der europäischen Währung sucht der informierte Investor nach werthaltigen Investments, die einen währungsunabhängigen Wert darstellen, mobil sind und zugleich eine hohe Wertstabilität aufweisen. Der vorliegende Sparplan kann dem Privatanleger einen Zugang zu Diamanten zu Sonderkonditionen ermöglichen. Der physische Gegenwert der Ware zu günstigen Preisen spricht grundsätzlich an. Grundsätzlich stellt das Konzept eine attraktive Möglichkeit dar, um Schritt für Schritt ein eigenes Diamantportefeuille aufzubauen.

Summa summarum

halte ich die Möglichkeit des Direkterwerbs von Diamanten über den „Diamanten-Sparplan Lupenrein Flex“ der Morgenrot Diamond Investments oHG, Walldorf / Baden, für einwandfrei. Die Einkaufsmargen, die gebotene Qualität und die jahrzehntealte internationale Erfahrung der Entscheidungsträger hinter dem Angebot überzeugen. In meinen Augen verdient der Sparplan eine Bewertung mit „einwandfrei“ (2+).

Neues & Wichtiges

Diamanten-Sparplan der Morgenrot Diamond Investments – Bewertung mit „einwandfrei“

Direktinvestment Energie Effizienz A+ der Deutschen Lichtmiete – Bewertung mit „ausgezeichnet“

US Treuhand XXIV – Bewertung mit „sehr gut“

TSO-DNL Active II L.P. - aktuelle Analyse zur Halbzeit

Crewpharm mit einer breiten Palette von Investmentofferten

Philip Nerb - Werteanalysen veröffentlicht eine Analyse zu Marble House SL Capital Mid Market Plus Fund

PhilipNerb - Werteanalysen veröffentlicht eine Analyse der Ranft Invest Solaranleihe 2018

PhilipNerb - Werteanalysen veröffentlicht zwei Analysen zu Investmentofferten aus dem Haus Multitalent AG

PhilipNerb - Werteanalysen veröffentlicht Analyse zum Angebot Panarubber der Schweizer Woodsource AG

Deutsche Edelfisch mit grottenschlechter Kommunikation

Analyse zur Timberfarm GmbH, Düsseldorf, Panarubber 18

Analyse zur WirtschaftsHaus AG, Garbsen

XOLARIS Gruppe eröffnet Standort in Hongkong

Deutsche Lichtmiete mit neuer Unternehmensstruktur

Deutsche Finance zum Einstieg

Analyse der Immobilienanleihe von German Real Estate

Deutsche Finance erwirbt weitere markante Immobilie

Aktualisierte Analyse zu Bodenwert Immobilien AG

Positive Entwicklung: BodenWert Immobilien AG wird Teil des Kalo Holding-Konzerns

HYPO FESTZINS der BodenWert Immobilien AG erhält Note „sehr gut“ (1-)

Weitere Expansion der Deutschen Lichtmiete

TSO-DNL Fund IV, LP veräußert Immobilie mit Gewinn für Anleger

Jost-Unternehmensgruppe - §6b-Fonds vorzeitig ausplaziert

FG.de - Endlich Bewegung in Kirchweidach?

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB | Datenschutz