cover/53.jpg

Vollständige Analyse

Bestellen 

x

Alle Preise enthalten MwSt., Porto und Versand.

Analyse im PDF-Format: Für Entscheider und Endverbraucher, druckfähig
Preis 20,00 €

Analyse im PDF-Format für Marketing: Online-Marketing-Instrument für Vertriebe, nicht druckfähig
Preis 350,00 €

Freischalten

Beim Kauf eines Analysen-Pakets sparen Sie bis zu 66 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Sie schalten die Analyse dann an dieser Stelle frei.

Sollten Sie bereits ein Analysen-Paket erworben haben, dann melden Sie sich bitte an, um die Analyse freizuschalten.

Downloaden

Sobald Sie die Analyse erworben haben, können Sie sie an dieser Stelle bequem als PDF herunterladen.

Zahlen und Fakten

Initiator: DSF

Objekt: 3 Solarstromkraftwerke im Bundesland Bayern

Fertigstellung: bis Ende 2004

Gesamtnutzfläche: 35,4 ha

Investitionsvolumen: EUR 49,48 Mio.

Abnahmequote: 100%

Abnahmevertragslaufzeit: 20 Jahre

Kommanditkapital: EUR 12,76 Mio. incl. 5% Agio

Fremdkapital: EUR 36,71 Mio. über Förderdarlehen (Seite 29 Prospekt)

Mindestzeichnung: EUR 10.000 plus 5% Agio

Bewertung: Bitte melden Sie sich an, um die Bewertung zu sehen

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Investmentanalyse vom 12.01.2005

DSF Solarfonds Bavaria

Der Initiator

Die Deutsche Structured Finance GmbH (DSF) ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Aareal Bank AG, Wiesbaden. Sie wurde als Spezialinstitut für strukturierte Finanzierungen und Sachwertinvestitionen in Wachstumsbranchen gegründet. Das emittierte Gesamtvolumen seit Geschäftsaufnahme im Jahr 1996 beträgt rund EUR 1,1 Mrd. Derzeit betreut das Unternehmen ein Portefeuille in Höhe von ca. EUR 1 Mrd. und mehr als 6.300 Investoren. Die prognostizierten Ergebnisse der von ihr verwalteten Fonds wurden laut Leistungsbilanz erreicht und teilweise übertroffen. Die Aareal Bank AG ist eine führende, im MDAX gelistete, internationale Immobilienbank mit Sitz in Wiesbaden. Der vorliegende Fonds ist das erste Angebot im Bereich Photovoltaik.

Stärken - Erfahrener Initiator mit einem sehr breiten Angebotsspektrum.

Der Prospekt

Mit 102 Seiten fällt der nach IDW-S4 erstellte Prospekt marktüblich umfangreich aus. Die optische Aufmachung ist durchschnittlich. Sämtliche vorgeschriebenen Angaben sind vorhanden. Die Risikoaufklärung, die vertragliche Struktur sowie Sensitivitätsanalysen sind gut gelungen. Sämtliche Verträge sind aufgeführt und erläutert. Die grundsätzliche Erläuterung des Investitionsumfeldes ist sehr fundiert aufbereitet.

Der Markt

Die Nutzung der Photovoltaik wird weltweit mit jährlichen Zuwachsraten von mehr als 30% ausgebaut. In den letzten zehn Jahren hat sich die weltweit installierte Leistung mehr als verzehnfacht. Ende des Jahres 2003 betrug sie in etwa 2.000 MW. In Deutschland sind nach Angaben des Bundesumweltministeriums im Jahr 2003 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 140 MW errichtet worden. Trotz des sehr hohen Zuwachses macht die Photovoltaik weniger als 1% der deutschen Energieerzeugung aus. Durch das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) ist für den Anleger eine Planungssicherheit bezüglich der Stromabnahme gegeben. Die Betreiber des öffentlichen Stromnetzwerks sind für 20 Jahre ab Lieferbeginn zur Stromabnahme verpflichtet. Der Markt ist zur Zeit rasant am Wachsen. Nicht zuletzt auch durch Förderprogramme für private Hausbauer, steigt die Nachfrage nach Photovoltaik-Elementen stetig an. In Folge sind die Auftragsbücher der Hersteller ausgelastet. Die Preise steigen. Dadurch sinkt die Rentabilität heutiger Fonds. In einigen Jahren wird sich der Zyklus umkehren, dann werden die heutigen Angebote vergleichsweise überteuert sein. Allerdings werden die Einspeisevergütungen dann auch deutlich niedriger sein. Diese sinken laut Initiator für neue Anlagen jährlich um 5%. Die heutige geringe Rentabilität läßt sich klar an den Ausschüttungssummen bei marktüblichen Sicherheitsabschlägen sehen. Mit 160% kumulierter Ausschüttung auf 10 Jahre, bzw. rund 210% auf 20 Jahre, bleiben die Prognosen weit hinter den im Bereich Windkraft oder Geothermie erzielbaren Renditen.

Schwächen - Zur Zeit ist der Markt für die Bauteile überhitzt. In Folge sinkt die Gesamtrentabilität der Angebote.

Stärken - Interessanter Markt mit enormem Wachstumspotential.

Noch mehr Informationen finden Sie in der vollständigen Analyse. Zum Bestellformular

Analysen | Profil | Referenzen | Kunden | Presse | Kontakt | Bestellinfos | Fragen & Antworten | AGB